normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Die Vorschularbeit als Gestaltung des Übergangs in die Grundschule

 

Ziel der Vorschularbeit

Kindergartenkinder vorzubereiten auf die Grundschule ist die Aufgabe und das Ziel der Vorschularbeit.

 

Angestrebte Fähigkeiten

Wir orientieren uns an der Pädagogik von Maria Montessori:

"Hilf mir, es selbst zu tun". Das Kind wird dort abgeholt, wo es steht (Orientierung am individuellen Entwicklungsstand.

 

Wichtig ist uns weiterhin die Förderung von:

 

       Emotionale Schulfähigkeit 

  • Ausgeglichenheit
  • Selbstvertrauen
  • Verarbeiten von Enttäuschungen
  • Durchhaltevermögen
  • Ausdauer

 

        Soziale Schulfähigkeit 

  • Kontaktfähigkeit
  • Gruppenfähigkeit
  • Toleranz
  • Rücksichtnahme

 

        Kognitive Schulfähigkeit

  • Konzentration und Ausdauer

         (z.B. längere Zeit zuhören können)

  • Aktiv sprechen (z.B. kleine Geschichten von sich aus wiedergeben)
  • Wahrnehmungs- und Merkfähigkeit                                                                                                                 (kleine Aufträge verstehen und umsetzen können)
  • Anfänge von logischem und abstrakten Denken                                                                                       (erste Rechenaufgaben lösen)

 

         Motorische Schulfähigkeit

  • Grob- und Feinmotorik               
       (Stifthaltung/alleine an- und ausziehen)
  • Reaktionsvermögen
  • Koordinationsfähigkeit

       (Auge-Hand-Koordination)    

   

Grenzen der Vorschularbeit  

Die pädagogischen Ziele der Vorschularbeit können die Entwicklungsförderung im Elternhaus NICHT ersetzen.
Die Vorschularbeit ergänzt lediglich die familiäre Erziehung! 
  
 

Unser Vorschulkonzept basiert auf drei Säulen:


1. Excursionen zu praktischen Lernorten
Auf verschiedenen Excursionen wird nicht nur der Horizont erweitert, sondern
auch viel Praktisches gelernt. Konkrete Fragen werden vor dem Besuch
vorbereitet, währenddessen vertieft und in der Kita nachbereitet.

2. Durchführung von Projekten
hierzu gehört

  1. ❖  Mathematik erforschen

  2. ❖  Experimente mit Materialien aus Natur und Alltag

  3. ❖  Brandschutz mit Besuch der Feuerwehr

  4. ❖  Erste Hilfe mit evt. Besuch des Krankenhauses

  5. ❖  Der Wasserkreislauf mit der Belkaw

  6. ❖  Fußgängerpass mit der Polizei und Besuch des   Verkehrskindergartens

3. Förderung durch Einbeziehung externer Fachleute

Durch Lernförderung unterstützen wir die Entwicklung und die Schulreife        der Vorschulkinder gezielt und lassen unsere Wahrnehmung durch externe Fachleute überprüfen.

Aktuell arbeiten wir mit dem Lernstudio Bensberg zusammen.

 

Qualifikation für die Vorschularbeit

Die beteiligten Mitarbeiterinnen sind aufgrund ihrer Ausbildung qualifiziert und durch Fortbildungen auf dem Stand des Wissens. 

 

Elterninformation

Die Vorschularbeit wird den Eltern ausführlich bei einem Elterntreffen vorgestellt. Die laufenden Ergebnisse werden auf der großen Pinwand an der Tür der Turnhalle wöchentlich dargestellt.